Petersilie von urbanhive


Ein jeder kennt sie, viele lieben sie – die Petersilie. Aufgrund ihrer großen Beliebtheit ist sie aus der Kräuterküche gar nicht mehr wegzudenken. Sie hat zu Recht einen Platz unter den klassischen Kräutern gefunden. Auch wir von urbanhive schätzen den Geschmack und auch die vielen positiven Effekte auf den Körper sehr. Du möchtest mehr über dieses tolle Heilkraut erfahren? Dann bist du hier genau richtig.

 

Frische Petersilie aus der urbanfarm von urbanhive

Woher kommt die Petersilie eigentlich?

Die Petersilie stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum. Besonders in den nordafrikanischen Ländern (Marokko, Tunesien, Algerien) wurde sie aufgrund ihrer Intensität gerne genutzt. Erst später kam die Petersilie in den Norden. In der griechischen Antike sah man Petersilie nicht nur als Heilpflanze, sondern regelrecht als heilig an. Bereits damals waren die vielen Vorteile der Pflanze begehrt. In der heutigen Küche möchte niemand mehr auf Petersilie verzichten. Bei unserer urbanfarm gehört sie zu den Must-haves dazu. 

Wonach schmeckt Petersilie?

Ob in Eintöpfen, Suppen, leckeren Gemüsegerichten, im Salat oder im Frischkäseaufstrich – die intensive Petersilie ist berechtigterweise für ihren besonderen Geschmack bekannt. Der herbe und dennoch süßlich-würzige Geschmack ist so vielseitig, dass immer mehr Menschen Petersilie nicht mehr missen möchten. Mit urbanhive wird das für alle möglich, selbst wenn du in einer kleinen Stadtwohnung lebst.

Wieso Petersilie deiner Gesundheit gut tut

Petersilie hat einige gesundheitliche Vorteile, die wir dir nicht vorenthalten möchten. 

  1. Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente

Petersilie enthält unter anderem Vitamin B, C, E, Folsäure, Magnesium, Calcium, Kalium und mehr. Durch diese große Bandbreite stellt Petersilie ein hervorragendes natürliches Nahrungsergänzungsmittel dar. 

  1. Unterstützung der Verdauung

Petersilie regt die Verdauung an. Dabei können Blähungen und Magenkrämpfe gelindert und auch Verstopfungen vermieden werden. Besonders als Tee empfiehlt sich die Verwendung von Petersilie, da diese zudem entgiftend wirkt.

  1. Vorbeugung gegen Nieren- und Blasenstein

Zum einen wirkt die Petersilie wie bereits erwähnt entgiftend. Zum anderen hat sie auch eine nachweisbare entwässernde Wirkung. Diese führt dazu, dass Nieren und Blase besser durchgespült werden. Somit können sich Krankheitserreger gar nicht erst ansammeln und die Bildung von schmerzhaften Nieren- und Blasensteinen wird vermieden.

  1. Glückliches Liebesleben

Das überrascht den ein oder anderen vielleicht: Bereits in der Antike wurde die Petersilie als Aphrodisiakum genutzt. Durch die Durchblutungsförderung, insbesondere des männlichen Geschlechtsorgans, führt Petersilie also auch zu einem glücklicheren Liebesleben.

Du siehst also, Petersilie hat es wirklich in sich. Mit unserem urbanhive-Wandgarten bieten wir dir die Möglichkeit dein eigenes kleines Kräuterparadies aufzuziehen. Das funktioniert ganz ohne Erde und auch bei Platzmangel. Abgesehen davon überzeugt urbanfarm durch das nachhaltige und durchaus ästhetisch ansprechende Konzept.

Welche Sorten gibt es?

Die heilsame Petersilie, von der wir sprechen, ist die Blattpetersilie. Sie gehört zur Familie der Doldenblütler. Sie hat entweder glatte oder krause Blätter. Die glatte Petersilie ist geschmacksintensiver und einfacher zu waschen, weshalb sie bei vielen Kräuterliebhabern bevorzugt wird.
Zusätzlich gibt es einige Unterarten wie Wurzelpetersilie bzw. Petersilienwurzel. Rein äußerlich erinnert sie an Pastinaken, der Geschmack hingegen ist süßlich.

Wer es noch außergewöhnlicher mag der dürfte mit der japanischen Petersilie, der Mitsuba, einen Volltreffer landen. Diese Art schmeckt eher nach Sellerie und ist auch sonst nur als Doldenblütler mit der Petersilie verwandt.

Na, hast du Lust auf ein leckeres Petersilie-Gericht bekommen? Dann schau doch bei unserer Rezeptidee vorbei!